Schottische Faltohrkatze

reinliche Samtpfote mit liebem Charakter

Alles im Überblick

Mit ihrem charakteristischen Aussehen erobert die schottische Faltohrkatze die Herzen im Sturm. Ihre geknickten oder gefalteten Ihren und ihr niedliches Gesicht sowie ihr sanftmütiger und freundlicher Charakter werden auch dir ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. Ob die schottische Katzenrasse zu dir passt und was du wissen solltest, wenn du eine schottische Faltohrkatze kaufen möchtest, erfährst du in diesem Artikel.

Steckbrief: Schottische Faltohrkatze

Geschichte und Herkunft Schottische Faltohrkatze

Katzen mit der genetischen Anomalie der Faltohren gab es bereits im 19. Jahrhundert in China und auch aus Großbritannien gab es bereits im frühen 20. Jahrhundert Katzen mit diesem Merkmal. Eine gezielte Zucht lag hier jedoch nicht vor, denn diese erfolgte erst in den 1960er-Jahren.

Ein Schäfer entdeckte in Schottland auf einem Bauernhof eine Katze, die die Schottische Faltohrkatze hervorbrachte. Die Bauernhofkatze namens Susie fiel durch ihre gefalteten Ohren auf und auch ihr erster Wurf brachte Kitten hervor mit der untypischen Ohrform, die heute das Rassemerkmal für schottische Faltohrkatzen ist.

Anerkannt wurde die neue Rasse durch den britischen Zuchtverband Governing Council of the Cat Fancy im Jahr 1966. Da die Katzen der Rasse anfällig für Ohrmilben waren und es immer wieder zu gesundheitlichen Problemen kam, wurde das Zuchtbuch bereits fünf Jahre später wieder geschlossen.

Die Schottische Faltohrkatze wie wir sie heute kennen, wurde 1978 in den USA vom Verband Cats Fanciers’ Association anerkannt und wird seither schwerpunktmäßig auch in Russland, Australien und Deutschland gezüchtet.

Wesensmerkmale und Charaktereigenschaften Schottische Faltohrkatze

Wenn dich das charakteristische Aussehen der Schottischen Faltohr reizt, denn solltest du dich auch mit dem Schottischen Faltohrkatzen Charakter auseinandersetzen. Die liebenswürdige Arte der Samtpfoten passt perfekt zur optischen Erscheinung. Intelligent und aufmerksam entwickelt die Scottish Folds eine enge Bindung zu „ihren Menschen“. Aufdringlich ist sie jedoch in keinem Fall, denn die kinderliebe und geduldige Rassekatze liebt es ruhig und geht auch ruhig durch ihr Katzenleben. So miauen Katzen der Rasse eher selten und wenn dann sehr leise. Lärm ist Katzen der Rasse Schottische Faltohr nicht willkommen und so ziehen sie sich in turbulenten Situationen lieber zurück. Den Kontakt mit Menschen allerdings genießen die süßen Fellnasen durchaus und fordern auch aktiv Zuwendung ihrer „Familienmitglieder“ ein.

Wie halte ich eine Schottische Faltohrkatze?

Liebäugelst du damit eine Schottische Faltohrkatze zu kaufen, dann ist es wichtig, dass du der Faltohrkatze ein sauberes Umfeld bietest, denn gerade Katzen der Rasse sind bekannt dafür, dass sie äußerst reinlich sind. Natürlich solltest du dir auch ausreichend Zeit für den neuen Mitbewohner nehmen können, wobei die ruhigen Katzen auch problemlos einige Stunden alleine verbringen können. Ganz wichtig für die Haltung ist es, passende Rückzugsorte zu schaffen, denn nur wenn ausreichend ruhige Plätze für sie vorhanden sind, fühlen sich Katzen der Rasse wirklich wohl. Zwar ist für die Haltung der Schottischen Faltohrkatze Erfahrung in der Katzenhaltung wünschenswert, aber auch wenn du bereit bist, dich intensiv mit den Bedürfnissen der schottischen Katzenrasse auseinanderzusetzen, kannst du der Scottish Folds ein angenehmes Umfeld schaffen. Auch tierischen Mitbewohnern sind Vertreter der Rasse nicht abgeneigt und kommen mit ihrer gutmütigen Art sowohl mit anderen Katzen als auch mit Hunden problemlos zurecht.

Als Freigänger oder reine Wohnungskatze halten?

Wie bei allen Katzenrassen stellt sich die Frage, ob eine Wohnungshaltung möglich ist oder ob Freigang ein Muss ist. Katzen der Rasse sind aufgrund ihrer ruhigen Art und ihres geringen Bewegungsdrangs durchaus für die reine Wohnungshaltung geeignet. Allerdings genießen es die possierlichen Tiere auch, wenn ihnen eine milde Brise um die Nase weht und sie sich in der Sonne rekeln können. Entsprechend wäre es ideal, wenn du einen gesicherten Balkon oder Freisitz zur Verfügung stellen könntest. Auch einem gesicherten Garten ist die Scottish Fold nicht abgeneigt. Wenn du der Faltohrkatze jedoch Freigang gewährst, ist es besonders wichtig, auf Parasiten zu achten und besonders die Ohren im Blick zu behalten.

Wie viele Aktivitäten braucht die Schottische Faltohrkatze täglich?

Die Schottische Faltohrkatze zählt wie bereits erwähnt zu den ruhigeren Zeitgenossen. Dennoch sind Spieleinheiten äußerst wichtig und so kannst du ihr Herz vor allem mit Spielen erwärmen, die ihre Intelligenz fordern. Mit ihren geschickten Pfoten und ihrer überlegten Art wird sie dich beim Spiel durch ihre Geschicklichkeit immer wieder überraschen. Auch wenn Vertreter der Rasse nicht zu den Energiebündeln unter den Katzen zählen, spielen sie dennoch gerne Fangen und powern sich auch einmal gerne aus. Nicht weniger wichtig wie die täglichen Spieleinheiten sind aber auch die Kuscheleinheiten. Allgemein genießen es Faltohrkatzen in der Nähe ihrer Menschen zu sein und fordern auf eine liebenswürdige Art auch die gewünschte Aufmerksamkeit ein.

Fellpflege und Ernährung der Schottische Faltohrkatze

In Sachen Fellpflege übernimmt die Faltohrkatze den großen Teil der Arbeit selbst. Dennoch solltest du sie regelmäßig durch das Bürsten des plüschig wirkenden Fells unterstützen. Besonders in Zeiten des Fellwechsels ist es ratsam, nicht nur einmal die Woche das Fell durch sanfte Bürstenstriche von losen Haaren zu befreien. Aufgrund der Ohrform solltest du beim Bürsten auch direkt die Ohren kontrollieren und diese bei Bedarf sanft reinigen.

Als guter Kostgänger stellt die Scottish Fold keine außergewöhnlichen Ansprüche an die Ernährung. Jedoch solltest du auf hochwertiges Futter setzen. Achte auf einen hohen Fleischanteil mit möglichst